Ramadan Menü 8. Tag

Für den achten Tag:

  1. Hühnersuppe mit Gemüse.
  2. Lahme bil ajeen
  3. Spinattaschen – Fatayer Sbenegh.
  4. Fattousch
  5. Ma`akarona.

.

Wenn euch die Rezepte gefallen und ihr wollt gerne mehr davon, dann könnt ihr mir mit einer kleinen Unterstützung helfen. Danke. Eure Zainab

€0,50


Hühnersuppe mit Gemüse

 

Huehnersuppe

 

Zutaten und Mengen:
1 Hühnerschenkel
150 GR Kartoffel
450 GR Karotten
450 GR Zucchini
450 GR Blumenkohl/Broccoli
3 EL Pflanzenöl
¾ TL Salz
4 Tassen Wasser
1 Zimtstangen,
2 Lorbeerblätter
5 Gewürznelken


Zubereitung:
•Den gewaschenen Hühnerschenkel in einem Topf mit dem Zimt, dem Salz, die Lorbehrblätter, den Gewürznelken und dem Wasser zum Kochen bringen. Den Schaum immer wieder mit einem Löffel entfernen.
•Die Karotten und die Kartoffel schälen, in 1 CM breite Stücke schneiden und in einer Pfanne mit dem Pflanzenöl ca. 3 min. braten.
•Den geschnittenen Blumenkohl dazugeben und weitere 3 Min. braten.
•Die Zucchini waschen, in 1 CM breite Stücke schneiden und zum anderen Gemüse in die Pfanne geben und für weitere 3 Min. braten lassen.
•Die Den Hühnerschenkel vom Topfnehmen und die Gewürze aussieben.
•Das Gemüse mit der Brühe vom Huhn in einen Topf geben und für ca. 15 Min. köcheln lassen.
•Den Hühnerschenkel zerrupfen und das Hühnerfleisch in den Topf geben und für weitere 10 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen.


Lahme bil Ajeen

Manaqisch Teig




Zutaten und Mengen:

Mehl drei Tassen
Einen  TL Salz
Einen EL Zucker
Drei EL Olivenöl
Ein Beutel Trockenhefe

Füllung:

250 GR Hackfleisch
3 Tomaten
1 Zwiebel
6 EL Pflanzenöl
1 TL Salz
1 EL Tomatenmark
1/4 TL Schwarzpfeffer
1/4 TL Zimt


Zubereitung:

  • Die Hefe mit dem EL Zucker und dem Wasser (lauwarm) in eine Schüssel geben und für ca. 15 Minuten stehen lassen.
  • Die restlichen Zutaten: Salz, Mehl und zwei EL Olivenöl hinzufügen und kneten (ca. 10 Minuten kneten).
  • Den Teig mit dem dritten EL Olivenöl bestreichen und mit Frischhaltefolie zudecken.
  • Den gekneteten Teig für ca. 60 Minuten aufgehen lassen.
  • Nach dem Aufgehen wird der Teig in zu einer Stange geformt, um daraus Teig-kugeln zu formen. Die Größe der Kugeln bestimmt die Größe der Manaqisch.
  • Die Größe der Fladen kann nach Bedarf variiert werden.
  • Die Kugeln in Fladen ausrollen. Die Fladen sollten max. zwei mm dick sein.
  • Die ausgerollten Teigfladen auf Backpapier legen und mit den Fingern einen Rand am Fladen formen damit die Zutaten nicht auslaufen können.
  • Mit den Fingern mehrmals in den Fladen drücken, da sonst der gesamte Fladen sich im Backofen zu einem Ballon aufblasen würde. Den Backofen vorheizen (min. 250 Grad)
  • Den Teig immer kurz vordem Backen belegen, da sonst der Teig aufgeweicht wird.
  • Diese Spinatfüllung kann mit dem Teig verwendet werden.
  • Dieser Käse kann als Füllung verwendet werden: Käse
    • Käse:
      Den Teigfladen mit etwas Pflanzenöl bestreichen und den Käse darauf verteilen und anschließend backen.
    • Fleischfüllung: die Zwiebel und die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
    • Alle Zutaten in eine Form geben und gut kneten

Wie wird es serviert:

  1. Manaqisch wird meistens zum Frühstück serviert. Manaqisch wird mit Tomatenscheiben, frischer Pfefferminze, Gurken, eingelegte Gurken und Paprika gegessen. Dazu wird in der Regel Tee serviert.
  2. Es kann auch als „finger food“ angeboten werden.

 


 

Spinattaschen – Fatayer Sbenegh.

 

 

Fatayer-Sbenegh2

Spinattaschen Fatayer sbenegh

Spinattaschen Fatayer sbenegh

 


Zutaten:

500 Gr Spinat gewaschen und ausgesiebt (getrocknet)
1 große Zwiebel in kleine Würfel geschnitten
3 EL Pflanzenöl
2 EL Sumac
1 EL Paprikapulver
1 TL Salz
Manaqisch – Teig


Zubereitung:

Die Zwiebel und den Spinat klein schneiden und in eine Schüssel geben.
Salz und Sumac dazugeben und gut kneten.
Den Saft aussieben.
Pflanzenöl und Paprikapulver dazugeben und gut mischen.
Mischung portionieren und auf den vorbereiteten Teig verteilen (den Teig in jeweils kleine kreisförmige scheiben ausrollen).
Den Backofen bereits auf 250 Grad vorheizen und die  Taschen darin backen bis diese Farbe annehmen.


Fattousch

 

Fattousch_2


Zutaten und Mengen:

¼ Gurke
1 Tomaten
3 Radieschen
¼ Salatkopf
½ Arabisches Fladenbrot
½ TL Salz
¼ Tasse Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1 Frühlingszwiebel
10 Blätter frischer Minze
10 GR Petersilie


Zubereitung:

  • Alle Gemüse und Kräuter in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  • Olivenöl dazugeben und mischen. Salz und Zitronensaft hinzufügen.
  • Das arabische Brot in zwei Hälfte teilen un in einer Pfanne mit Pflanzenöl frittieren.
  • Sobald das Brot hart geworden ist in kleine Stücke brechen.
  • Die Brotstückchen zum Salat geben und mischen.

Fattousch wird als Vorspeise oder als Beilage serviert.


 

Ma`akarona

MaakaronaI

Maakarona

Ma3karonaII


Starter Kit der libanesischen Küche im Shop kaufen 


Zutaten und Mengen:
1½ Tasse Mehl
2 Tassen Hartweizengriess
½ Tasse Pflanzenöl
1 Tasse Aniswasser (1 EL Anis in Wasser gekocht und ausgesiebt)
½ TL Anis
½ TL Backpulver
2 EL Zucker
1 EL Milch
½ Liter Zuckersyrup
½ Liter Pflanzenöl


Zubereitung:
•1 EL Anis in 1 Tasse Wasser kochen. ABkühlenlassen und aussieben.
•Alle Zutaten bis auf ½ Liter Zuckersyrup
½ Liter Pflanzenöl in eine Schüsselgeben und zu einem Teig kneten.
•Ca. 10 Minuten gehen lassen.
•kleine Kugeln aus dem Teig formen und mit Hilfe eines Siebes formen (Siehe Bild rechts).
•½ Liter Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und die Ma`akarona darin frittieren bis dies Gold-Braun werden.
•Nach dem Frittieren sofort (Warm) in Zuckersyrup für ca. 1 Minute stellen.


Wie immer:

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat dann bitte ich dich den „Gefällt mir“ Button zu drücken und wenn du magst auch meinen Blog folgen.
Über eure Kommentare, Kritik, Anregungen und Lob freue ich mich sehr.

DANKE:-)

 

Advertisements